+ Berg Dalsnibba, die schönste Aussicht auf den Geirangerfjord - Skandinavischer Sommer - Die Reise in den Norden Europas

Berg Dalsnibba, die schönste Aussicht auf den Geirangerfjord - Skandinavischer Sommer - Die Reise in den Norden Europas

Ferienhaus finden
Fähre buchen
Booking.com
Booking.com
- Werbung -
Schweden Fahne mit Schriftzug Schweden
Dänemark Fahne mit Schriftzug Dänemark
Norwegen Fahne mit Schriftzug Norwegen
Direkt zum Seiteninhalt

Berg Dalsnibba, die schönste Aussicht auf den Geirangerfjord

- Anzeige -

Der Berg Dalsnibba oberhalb des Geirangerfjordes bietet eine der spektakulärsten Panorama-Aussichten Norwegens. Die in Geiranger, der am Ende des gleichnamigen Meeresarmes gelegenen Ortschaft anlegenden Kreuzfahrtschiffe, haben den 1500 Meter Punkt fest im Programm.
Mit dem Fahrzeug erreicht man Dalsnibba von Norden her über die Strasse 63 aus Valldal, im Süden über den RV 15, welcher von der Insel Maløy an der Atlantikküste im Westen bis nach Otta an die E6, der Hauptverkehrsader Norwegens führt. Auch bei dieser Anreisevariante wechselt man im letzten Abschnitt auf die Strasse 63.
Die Anfahrt von Stryn am RV 15 vorbei am schönen Strynsvatn über das Sommerski-Center und Dalsnibba bis zum Geirangerfjord ist hier beschrieben.

Am See Djupvatnet verlässt man die Straße 63, der letzte Abschnitt führt über Serpentinen den Nibbevegen auf die Höhe. Diese Strecke wurde in den letzten Jahren ausgebaut, um dem immer höheren Aufkommen von Fahrzeugen gerecht zu werden. Bis zu dieser Erweiterung der Straße war es schon ein sehr abenteuerliches Unternehmen, dort hinauf zu fahren. Inzwischen kann man sich der großartigen Landschaft mit weit höherem Sicherheitsgefühl hingeben.
Nur der Fahrer muß sich auf den Rampen natürlich vorrangig der anspruchsvollen Auf- beziehungsweise Abfahrt widmen. Es gilt schließlich, immerhin noch knapp 500 Höhenmeter vom bereits über 1000 Meter hoch gelegenen Dalsnibba-Pass zu erobern.
Am Beginn des Nibbevegen steht ein Mauthäuschen, die Preise sind jedoch moderat und der Berg beinahe ein Pflichtprogramm, wenn man schon einmal am Geiranger ist. Sollte es stark bewölkt sein, gibt der Verkäufer zudem auch gern Auskunft darüber, wie das Wetter oben ist und ob der Trip überhaupt lohnt.
Wenn dies nicht der Fall ist, fahren Sie besser weiter, besonders in Richtung Geiranger bieten sich häufig bergab noch wunderschöne Aussichten unterhalb der Wolkendecke.
Auf dem Gipfel angekommen, findet sich neben Parkmöglichkeiten ein modernes Zentrum, welches WC und ein Geschäft beherbergt. Natürlich lassen sich auch hier die typischen norwegischen Souvenirs wie Trolle und Strickwaren erwerben.

Die großartige Aussicht erreicht man über eine inzwischen
moderate, aber immer noch recht abenteuerliche Rampe.
In 1500 Meter auf dem Berg Dalsnibba, der Fjord liegt nahe Meeresspiegel. So ist der
Höhenunterschied zum Tal größer als auf manchen Gipfeln in alpinen Gebieten.

Die Steinmännchen. Diese Figuren findet man in aller Welt. Hauptsächlich dienten die angehäuften Steine als Wegweiser für Reisende. In Norwegen umfasst ihr Aufgabengebiet auch den Schutz von Wanderern vor den Trollen. Das funktioniert in einigen Regionen nicht mehr, denn wo Touristen sind, da sind auch Trolle- und eben die Steinmännchen. So mauserten sich diese Figuren zum Symbol für "Ich war hier!" und "Ich komme wieder!".
In einigen Gebieten kann man ganze Armeen der Steinmännchen bestaunen und kaum ein Kind von 2-99 Jahren vor Ort, dass nicht aus purer Freude sein eigenes, kleines Figürchen bau
t.

Blick auf die Bergwelt und den Fjord

Kreuzfahrtschiffe im Fjord

Straße zum Dalsnibba
Touristen-Info und Andenken-Shop auf dem Berg
-Anzeigen -
Zurück zum Seiteninhalt